07.05.2024

Unterschrift verschönern – so geht's

Sie finden Ihre Unterschrift unleserlich, langweilig, kindlich oder wollen einfach schöner unterschreiben? Daran können Sie arbeiten! Mit unseren Tipps und Tricks können Sie Ihre Unterschrift im Handumdrehen verschönern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine eigene Unterschrift entwerfen und haben ein paar schöne einfache Unterschrift Ideen für mehr Individualität zusammengetragen. Jetzt müssen Sie nur noch üben…

Jemand übt am Schreibtisch auf einem Blatt Papier seine Unterschrift mit einem grünen Füller von Otto Hutt. Foto: Johanna Rundel

Wofür benötigt man eigentlich eine Unterschrift?

Verträge, Vereinbarungen, Vollmachten, rechtliche Dokumente und andere formelle Schriftstücke – ob Sie ein Dokument unterschreiben müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise dem Inhalt des Dokuments, den rechtlichen Anforderungen und den Vereinbarungen zwischen den beteiligten Parteien. Hier sind einige Situationen, in denen Sie mit einer Unterschrift Ihre Zustimmung, Verpflichtung oder Genehmigung dokumentieren:

  • Bei einem Vertragsabschluss unterschreiben alle beteiligten Parteien das Dokument, um ihre Zustimmung zu den darin enthaltenen Bedingungen zu dokumentieren.
  • Mit Ihrer Unterschrift stimmen Sie einer Vereinbarung oder einem Antrag zu. 
  • Bei rechtlichen Dokumenten wie Testamenten, Vollmachten, Eigentumsurkunden gewährleistet Ihre Unterschrift die Gültigkeit des Dokuments.
  • Oft ist eine Unterschrift erforderlich, wenn Sie Zahlungen, wie zum Beispiel das Ausstellen eines Schecks oder die Nutzung einer Kreditkarte, autorisieren wollen.
  • Auf offiziellen Dokumenten wie Reisepässen, Führerscheinen und Ausweisen dient Ihre Unterschrift als Identifikationsmittel.
  • Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie medizinische Einverständniserklärungen oder eine Patientenverfügung.
  • Manchmal müssen Sie den Erhalt von Dokumenten oder Paketen mit Ihrer Unterschrift bestätigen, wie zum Beispiel bei der Annahme eines Einschreibens.

Eine Unterschrift ist auch ein Statement. Gerade in repräsentativen Bereichen, bei Vertragsabschlüssen mit öffentlichem Interesse und Pressepräsenz oder in noblen Kreisen, wird Wert gelegt auf eine Unterschrift mit einem hochwertigen Markenschreibgerät. Es unterstreicht die Wichtigkeit des Moments und ist ein Statussymbol für die Menschen, die damit unterschreiben. Aber auch, wenn Sie grundsätzlich viel mit der Hand (unter-)schreiben empfehlen wir Ihnen, in ein hochwertiges Markenschreibgerät zu investieren, beispielsweise von Otto Hutt. Ein angenehm in der Hand liegender Kugelschreiber oder flüssig gleitender Füllfederhalter erhält uns für lange Zeit die Freude an der eigenen Handschrift und vereinfacht den Weg zur ganz individuellen Unterschrift.

Mit einer Tradition, die bis ins Jahr 1920 zurückreicht, steht Otto Hutt für erstklassige Handwerkskunst und zeitloses Design. Jedes Schreibgerät verkörpert höchste Qualität und Stil, vereint mit innovativer Technologie und präziser Handarbeit. Von eleganten Kugelschreibern bis hin zu luxuriösen Füllfederhaltern bietet Ihnen Otto Hutt das perfekte Instrument, um Gedanken und Ideen stilvoll festzuhalten.

Schreibgeräte von Otto Hutt in verschiedenen Metallic-Designs liegen auf einem femininen Arbeitsplatz zwischen Laptop, Lippenstift und Sonnenbrille.
Elegant, zeitlos und ein echter Hingucker – das sind die Schreibgeräte von Otto Hutt.

Vorgaben

In Deutschland gibt es einige allgemeine Richtlinien und Standards für eine rechtsgültige Unterschrift (die Regeln anderer Länder und Rechtssysteme weichen möglicherweise ab).

  • Sie müssen die Unterschrift eigenhändig schreiben.
  • Ihr voller Name oder zumindest einen erkennbaren Teil Ihres Namens muss enthalten sein.
  • Sie sollte konsistent genug sein, um erkennen zu können, dass Sie von derselben Person stammt.
  • Ihre Unterschrift muss nicht perfekt lesbar sein, muss aber eindeutig identifizierbar sein.
  • Wenn Sie ein Dokument unterschreiben, müssen Sie dies mit Absicht, aus eigenem Willen und unter den richtigen Voraussetzungen tun.
  • Versehen Sie Ihre Unterschrift mit einem Datum, damit ersichtlich ist, wann die Vereinbarung oder Transaktion stattgefunden hat.
  • Für Unterschriften bestimmter Berufsgruppen, wie beispielsweise Ärzte oder Notare, können zusätzliche Anforderungen gelten.
Ein schwarzer Füller von Otto Hutt liegt auf einem aufgeschlagenen, leeren Notizbuch.
Keine Angst vorm leeren Blatt – testen Sie sich langsam an Ihre persönliche Unterschrift heran.

Historische Entwicklung der Unterschrift

Die Praxis des Unterschreibens hat eine lange Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Schon frühe Zivilisationen, wie die alten Ägypter, nutzten Siegel, um Dokumente und Verträge zu authentifizieren. Diese Siegel enthielten Symbole oder Initialen, die die Identität des Absenders beschrieben. Der Gebrauch der Unterschrift, wie wir ihn heute kennen, entwickelte sich im Mittelalter in Europa. Zu dieser Zeit konnten nur wenige Menschen lesen oder schreiben. Statt ihres geschriebenen Namens, verwendeten sie deshalb ein einfaches und leicht zu reproduzierendes, aber spezifisches Zeichen oder Symbol als "Unterschrift".

Regierungen und Institutionen begannen, diese als Mittel zur Identifikation und zur Bestätigung zu institutionalisieren. Die zunehmende Bürokratisierung und der Handel während Renaissance und Aufklärung erforderten eine eindeutigere Methode zur Bestätigung von Vereinbarungen und Verträgen. Die Unterschrift wurde hierfür zum gängigen Mittel. Industrialisierung und Entwicklung des modernen Handelswesens machten die Unterschrift schließlich unverzichtbar. Gültigkeit und deren Verwendung wurden nun auch gesetzlich geregelt. Trotz zunehmender Digitalisierung bleibt die Unterschrift auch heute noch grundlegender Bestandteil des rechtlichen und geschäftlichen Lebens.

 

Ein schick gekleideter Büroangestellter sitzt am Schreibtisch. Vor ihm Dokumente auf denen zwei Schreibgeräte von Otto Hutt liegen
Bis heute ist die Unterschrift ein grundlegender Bestandteil des rechtlichen und geschäftlichen Lebens.

Noch mehr rund um das Thema Handschrift

Unterschrift entwerfen

Experimentieren Sie mit verschiedenen Schreibweisen und Stilen, um zu sehen, was Ihnen gefällt und was leicht von der Hand geht. Variieren Sie Buchstabenformen, Größen und Schriftarten. Konservativ, verspielt, elegant oder einzigartig – welcher Stil passt zu Ihrer Persönlichkeit? Versuchen Sie Ihre Unterschrift so zu gestalten, dass sie Sie repräsentiert. Aber Achtung! Auch wenn Ihre Unterschrift einzigartig sein soll, muss sie trotzdem lesbar und identifizierbar bleiben.

Eine schöne Unterschrift ist oft einfach und klar. Deshalb sollten Sie übermäßige Schnörkel und unnötige Komplexität vermeiden. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Unterschrift gut proportioniert ist, die Buchstaben in einem angemessenen Verhältnis stehen und die Unterschrift insgesamt ausgewogen wirkt. Auch Linienführung spielt eine Rolle. Experimentieren Sie mit verschiedenen Schwungbewegungen und Kurven, bis die Linien harmonisch, fließend und gleichmäßig wirken. Lassen Sie sich von anderen schönen Unterschriften inspirieren. Betrachten Sie Unterschriften von berühmten Persönlichkeiten oder Künstlern und nehmen Sie Elemente auf, die Ihnen gefallen.

Haben Sie eine Unterschrift gefunden, die Ihnen zusagt, üben Sie sie regelmäßig und versuchen Sie die Unterschrift dabei immer weiter zu verfeinern. Je öfter Sie unterschreiben, desto natürlicher fühlt es sich an und desto konsistenter wird Ihre Unterschrift sein. Kommen Sie partout nicht weiter, zeigen Sie Ihre Unterschrift Freunden oder Familienmitgliedern und bitten Sie um Feedback. Letztendlich ist Ihre Unterschrift ein persönliches Markenzeichen.

Jemand übt auf einem weißen Blatt Papier seine Unterschrift mit einem Füller von Otto Hutt zu schreiben. Foto: Johanna Rundel
Übung macht den Meister! Je öfter Sie unterschreiben desto natürlicher fühlt es sich an.

Unterschrift verschönern

Sie finden Ihre Unterschrift unleserlich oder wollen schöner unterschreiben? Daran können Sie arbeiten! Um Ihre Unterschrift individueller zu gestalten, können Sie auch ein einzigartiges Element hinzufügen, wie eine besondere Linie, einen Punkt oder eine Schleife.

Schöne, einfache Unterschrift Ideen für mehr Individualität

  1. Betonen Sie die Initialen Ihres Namens in Ihrer Unterschrift. Zum Beispiel mittels eine größeren Schriftgröße, einer besonderen Schreibweise oder einer markanten Positionierung innerhalb der Unterschrift.
  2. Experimentieren Sie mit der Linienführung Ihrer Unterschrift. Fügen Sie geschwungene Linien, Bögen oder andere künstlerische Elemente hinzu, um Ihrer Unterschrift mehr Flair zu verleihen.
  3. Probieren Sie ungewöhnliche Buchstabenformen oder Schriftstile, um Ihrer Unterschrift einen individuellen Touch zu verleihen. Betonen Sie beispielsweise bestimmte Buchstaben oder wandeln Sie sie ab.

Unser Tipp: Wenn Sie allgemein das Gefühl haben, Ihre Schreibschrift ist allgemein weit entfernt von schön und leserlich, schauen Sie doch gerne mal unsere Artikel "Der Weg zurück zur Schönschrift" an.

Video: How to Improve Your Signature

In diesem Video (auf Englisch) erfahren Sie, wie Sie Ihre Unterschrift verbessern oder sogar ganz neu erfinden können:

Video Vorschaubild

Das richtige "Werkzeug"

Auch die Wahl des richtigen Schreibgeräts, der passenden Tinte und eines hochwertigen Papiers kann dazu beitragen, Ihre Unterschrift zu verbessern.

Unterschrift verschönern: Das Schreibgerät

Klassischerweise unterschreibt man mit einem Füller. Aber auch Tintenroller oder Kugelschreiber sind beliebt. Für Vielschreiber und Menschen, die jobbedingt häufig unterschreiben, empfehlen wir gerne die hochwertigen Schreibgeräte von Otto Hutt. Probieren Sie am besten verschiedene Modelle und Spitzen aus, bis Sie den Füller finden, der zu Ihrer Handschrift passt und zum gewünschten Schriftbild führt. Eine Übersicht der unterschiedlichen Spitzen und Federstärken finden Sie in unserem Beitrag über Strichbreiten.

Unser Tipp: Jede Hand ist anders, jede kommt mit einem anderen Stift am besten zurecht. Sie sind sich unsicher, wer für Sie der richtige Begleiter sein könnte? Dann schauen Sie in unseren Artikel "Welches Schreibgerät passt zu mir?".

Ein schwarzer Füller mit goldener Feder von Otto Hutt liegt auf einem weißen Blatt Papier mit dem Monogramm O.H.
Optimieren Sie Ihr Schriftbild mit der zu Ihrer Handschrift passenden Federspitze.

Unterschrift verschönern: Die Tinte

Neben dem Schreibgerät, spielt auch die Tinte bei der Wirkung Ihrer Unterschrift eine Rolle: Für ein gleichmäßiges Schriftbild braucht es einen gleichmäßigen Tintenfluss, die Tinte darf nicht zu flüssig oder zu dickflüssig sein. Wählen Sie eine Tintenfarbe, die zu Ihrem persönlichen Stil und den Anforderungen des Dokuments passt. Klassische Farben wie Schwarz, Königsblau oder Dunkelblau sind eine sichere Wahl für formelle Dokumente. Für persönliche Korrespondenz oder kreative Projekte dürfen es aber auch mutigeren Farben sein. Qualitätstinte in vielen verschiedenen Farbtönen bekommen Sie zum Beispiel von Otto Hutt. Hochwertige Tinten haben bessere Fließeigenschaften, die das Schreiberlebnis verbessern und sich positiv auf Ihre Unterschrift auswirken.

Auf einem hellen Untergrund stehen verschiedenfarbige Tintenfässer von Otto Hutt. Drei Musterkarten mit Farbstrichen liegen dazwischen.
Ob kunterbunt oder klassisch Schwarz – Otto Hutt hat eine riesige Farbauswahl.

Wenn es offiziell wird: Dokumentenechte Tinten

Achten Sie vor allem bei offiziellen Unterschriften darauf, dass Sie dokumentenechte Tinten verwenden. Diese sind beständig gegenüber Licht, Wasser sowie Chemikalien. Sie sind außerdem wischbeständig und lassen sich nicht ausradieren. Das macht geschriebene oder gedruckte Inhalte dauerhaft unveränderlich, was besonders bei rechtlich bindenden Dokumenten oder Archiven wichtig ist.

Unterschrift verschönern: Das Papier

Nicht zuletzt ist auch die Wahl des Papiers von Bedeutung: Auf glattem Papier verteilt sich Tinte gleichmäßiger auf der Oberfläche, was Ihre Unterschrift schärfer und klarer erscheinen lässt. Welches Papier sich für welches Schreibgerät besonders eignet und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten, erfahren Sie in unserem Artikel "Schreiben: Papier für Füller, Kugelschreiber und Co.".

Schöner unterschreiben mit Ortloff

Sie haben Lust bekommen, Ihre Unterschrift zu verschönern? Dann kommen Sie gerne bei uns in Köln vorbei. Wir führen viele verschiedene Schreibgeräte renommierter Hersteller und beraten Sie gerne kompetent bei der Auswahl. Denn hier ist es besonders wichtig, die einzelnen Modelle, Federstärken und Systeme persönlich zu testen. Auch bei den Tinten und Papiersorten haben Sie bei uns die Qual der Wahl. Wir helfen Ihnen gerne hier das perfekte Zusammenspiel für Ihre Unterschrift zu ermitteln. Wir von Ortloff freuen uns auf Ihren Besuch!

Jemand steckt einen roséfarbenen Kugelschreiber von Otto Hutt in ein passendes Etui aus Naturleder. Foto: Johanna Rundel
Bewahren Sie Ihr Schreibgerät von Otto Hutt bei Nichtgebrauch in einem schönen Lederetui auf.