26.03.2024

Hängender Blumentopf aus Milchtüten: Upcycling

Milchpackungen, Saftkartons oder Tetrapaks landen bei uns fast täglich im Müll. Dabei lassen sie sich ganz toll upcyceln! Zum Beispiel zu einem Blumentopf. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in unserer bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitung. Außerdem haben wir die Vorlage für die geometrische Form zum kostenlosen Download für Sie bereitgestellt. Also, worauf warten Sie noch: Basteln Sie einen Kräutergarten für die Küche oder hängen Sie Ihre Zimmerpflanzen platzsparend an die Decke.

Eine Hand mit roten Fingernägeln hält einen selbstgebastelten, mit Washitape von HEYDA dekorierten Blumentopf aus einer Milchtüte hoch.

Warum Milchpackungen upcyceln?

Viele flüssige Lebensmittel werden in Kartons verkauft. Die auch als Tetrapak (Markenname) bekannten Verpackungen punkten durch ihr leichtes Gewicht und ihre Recyclingfähigkeit. Am Ende sind sie allerdings trotzdem Wegwerfprodukte – das zieht unsere Ökobilanz nach unten. Aber nicht jede Milchtüte muss auch im Müll landen – sie eignen sich auch prima zum Basteln! Sie haben nämlich eine ganz besondere Eigenschaft: Die Innenseite ist beschichtet und somit wasserundurchlässig. Perfekt also, um daraus Blumentöpfe zu kreieren.

Vor einem hellen Hintergrund hängt ein selbstgebastelter Blumentopf aus einer Milchtüte, der mit Bastelmaterialien von HEYDA und KNORR prandell verschönert wurde.
Upcyclen statt wegwerfen! Aus einem Tetrapak wird im Handumdrehen ein toller Blumentopf.

Blumentopf aus Milchtüten: Materialliste

  • leere, saubere Milchtüte
  • Schere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Radiergummi
  • dünne Stricknadel
  • Klebstoff
  • Lochzange, beispielsweise von KNORR prandell
  • Kordel
  • Dekomaterial wie Stempel/Stempelkissen/Perlen/Washitape, zum Beispiel von HEYDA 
Auf einem hellen Untergrund liegen verschiedene Bastelmaterialien der Marken HEYDA und Knorr PRANDELL.
Mit den kunterbunten Bastelmaterialien von HEYDA und KNORR prandell macht Upcycling gleich noch mehr Spaß.

Download Bastelanleitung Upcycling Blumentopf

285 KB - PDF
Herunterladen

Blumentopf aus Milchtüten: Anleitung

  1. Ziehen Sie die oberste Papierschicht von der Milchtüte vorsichtig ab. Beginnen Sie dabei in einer Ecke und versuchen Sie so viel Fläche wie möglich in einem Rutsch abzuziehen.

  2. Entfernen Sie den Plastik-Ausgießer und den Boden und schneiden die den Karton seitlich auf, sodass dass Sie ihn flach hinlegen können.

  3. Drucken Sie unsere Schnittvorlage aus und übertragen Sie sie mit einem Bleistift auf die unbeschichtete Seite der Milchtüte. Zeichnen Sie auch die Außenpunkte an, an denen sich die einzelnen Linien treffen. Entfernen Sie die Vorlage und zeichnen Sie mit einem Lineal – anhand der Außenpunkte – die Linien ein.

  4. Schneiden Sie den Umriss mit einer Schere aus, die gestrichelten Linien schneiden Sie ein.

  5. Fahren Sie die restlichen Linien mit einer dünnen Stricknadel entlang eines Lineals nach, damit sie sich später besser falten lassen. Danach können Sie die Bleistiftstriche ausradieren.

  6. Kleben Sie nun die Dreiecksflächen des Blumentopfs – entsprechend der Nummerierung – zusammen. Die "weiße" Eins auf die graue Fläche mit der Eins, die weiße Zwei auf die graue Zwei und so weiter.

  7. Verzieren Sie die Papier-Oberfläche nach Lust und Laune. Zum Beispiel mit Stempeln von HEYDA und Neon-Stempelfarbe oder Washitape.

  8. Arbeiten Sie mit einer Lochzange drei Löcher in die Seiten des Blumentopfes. Sie sollten sich symmetrisch gegenüberliegen, damit der Topf nachher nicht schief hängt.

  9. Fädeln Sie durch alle drei Löcher eine circa 40 Zentimeter lange Kordel und verknoten Sie die Enden. Wenn Sie mögen, ziehen Sie vorher noch ein paar Holzperlen auf oder verzieren die Enden mit einer Troddel.

Download Schnittvorlage

106 KB - PDF
Herunterladen
PreviousNext

Video: Troddeln ganz schnell und einfach Selbermachen

Sie haben keine passenden Troddeln zur Hand? Dann machen Sie sie doch einfach schnell selbst! Wie das geht, erfahren Sie in diesem Video:

Video Vorschaubild

Blumentopf aus Milchtüten: Gestaltungsvarianten

Da die Außenseite der Blumentöpfe aus Papier besteht, können Sie sie ganz individuell gestalten. Nutzen Sie verschiedene Stempel und farbige Stempelkissen, buntes Washitape oder einfach Bunt- und Wachsmalstifte (Filzstifte sind weniger geeignet, da die Papieroberfläche rau ist und die flüssige Farbe deshalb ausblutet). Auch bei der Aufhängung können Sie Ihre Fantasie spielen lassen. Pimpen Sie einfache Kordeln beispielsweise mit bunten Perlen auf oder verwenden Sie neonfarbiges Bäckergarn für die DIY-Troddeln. Lederriemen und unbehandelte Holzperlen schaffen dagegen einen natürlichen Look.

Ein selbstgebastelter, hängender Blumentopf aus einem Tetrapak, verziert mit Stempeln und Perlen von HEYDA und Knorr PRANDELL
Neonfarbene und bunte Bügelperlen verleihen dem Blumentopf einen modernen Look.
Eine Hand mit roten Fingernägeln hält einen selbstgebastelten, mit Washitape von HEYDA dekorierten Blumentopf aus einer Milchtüte hoch.
Auch mit Washitape können Sie die Außenseite des Blumentopfs aus einer Milchtüte individuell gestalten.

Wir haben uns mit den Materialien von HEYDA und KNORR prandell ausgetobt. Beide Marken überzeugen Bastelfans mit einer wunderbaren Vielfalt hochwertiger Produkte – von Papier über Stempel und Perlen bis zu bezaubernden Stickern. Mit einer Schatzkiste an allem, was das Bastelherz begehrt, verstehen es HEYDA und KNORR prandell bestimmt, Ihre Fantasie zum Leben zu erweckten.

Unser Tipp: In unserem Beitrag "Bunt bemalte Kräutertöpfe" zeigen wir Ihnen drei weitere Ideen, wie Sie aus "Müll" schöne Pflanztöpfe herstellen können.

Noch mehr Upcycling-Ideen

Passendes Bastelmaterial bekommen Sie bei Ortloff!

Falls Ihnen noch das ein oder andere Bastelmaterial fehlt, machen Sie doch gerne einen kleinen Abstecher in unser Geschäft in Köln. Wir haben eine große Auswahl an Bastelzubehör vor Ort. Hier können Sie in Ruhe nach den richtigen Farben und Größen schauen und sich von den unterschiedlichen Texturen und Ausführungen inspirieren lassen. Natürlich beraten wir von Ortloff Sie gerne dabei und freuen uns auf Ihren Besuch.