An den Adventssamstagen haben wir bis 20 Uhr geöffnet!

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.10.00 - 20.00 Uhr
Samstags10.00 - 19.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Zeppelinstraße 4
50667 Köln
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

"Hochzeiten sind besonders kreativ"

Tolle Blumen, hübsche Deko und alle sind fein herausgeputzt: Hach, Hochzeiten sind einfach so schön! Kein Wunder, dass sich Katja von "Fräulein K. sagt Ja" das ganze Jahr dem Heiraten widmet. Im Interview verrät die Bloggerin die aktuellen Hochzeitstrends und erklärt, worauf Brautpaare bei Deko und Co. achten sollten.

Fotos: Katja / fraeulein-k-sagt-ja.de

Liebe Katja, warum hast du ausgerechnet einen Hochzeitsblog gegründet?

Ich bin über die Fotografie zum Bloggen gekommen. Seit 2008 arbeite ich als Hochzeitsfotografin. Durch Recherche und die Liebe zu guten Bildern bin ich automatisch bei amerikanischen Blogs gelandet. Da es im deutschsprachigen Raum noch keine wirklich spannenden Blogs zum Thema Heiraten gab, habe ich den ersten Schritt getan.

Dein Blog heißt "Fräulein K. sagt Ja". Was hat es mit dem Namen auf sich?

Der Name war einfach ein Geistesblitz. Ich fand, dass es schön klang und im Gedächtnis bleibt.

Was reizt dich gerade am Thema Heiraten so?

Die Freude und die Vielfältigkeit, die eine Hochzeit so mit sich bringt. Kaum ein anderes Ereignis im Leben hat solch einen wunderbaren Grund und wird mit so viel Engagement und Kreativität vorbereitet und genussvoll durchgeführt. Alles Mögliche spielt rein: Deko, Styling, Mode, Papeterie... Da kann man schon verstehen, warum Bräute es so lieben!  

Wie kommst du immer wieder auf neue Ideen?

Ich reise gerne und viel, außerdem bin ich ein praktisch veranlagter Mensch. Durch die Hochzeiten, die ich mit der Kamera begleite, bekomme ich einen guten Einblick in die Themen, die Paare beschäftigen. Das, kombiniert mit einem Lösungswunsch und all den Dingen, die man erlebt und mit denen man sich umgibt, führt meist zu brauchbarem Output.  

Was müssen DIY-Ideen haben, um hochzeitstauglich zu sein?

Projekte, die man mit recht wenig Aufwand und ohne eine Bastel-Queen zu sein umsetzen kann, kommen am besten an. Ich selbst mag den "Pimp my wedding"-Ansatz ganz gerne. Das heißt man fängt nicht bei null an, sondern greift sich ein Objekt, das man dann nach seinen Wünschen gestaltet.

Wird heute für Hochzeiten wieder mehr selbst gemacht?

Definitiv. Aber mit Bedacht und bitte ohne Stress. Es gibt zwar Bräute (sorry Jungs, aber es sind in der Regel die Damen), die ein DIY nach dem nächsten an den Tag legen, jedoch sollte jeder das Mittelmaß finden, mit dem er sich wohl fühlt.  

Was sind die aktuellen Trends beim Heiraten?

Vintage hat sich völlig etabliert, Boho ist gerade in aller Munde, aber auch klassische Hochzeiten findet man immer wieder. Der Megatrend heißt jedoch Individualisierung!

Du hast ja extra für uns Deko gebastelt, vielen Dank dafür! Wie bist du auf die Idee gekommen?

Mir fällt immer wieder auf, wie schön es wäre, wenn auf dem Geschenketisch oder an der Wand hinter dem Brautpaar etwas ist, was diese Stelle schmückt. Die 3D-Herzen wollte ich schon länger umsetzen und die knallroten Bastelbögen haben perfekt gepasst.

Fotos: Katja / fraeulein-k-sagt-ja.de

Welche Materialien sind deine Lieblingsbastelmaterialien, wenn es um DIY geht? Und wo kaufst du sie?

Definitiv Papier! Es ist so vielseitig und wandelbar. Außerdem preiswert, was bei Hochzeiten auch ein Argument ist. Ich kaufe es entweder online oder im Fachhandel.  

Wie viel Zeit investierst du in deine Projekte? Wie lange etwa brauchst du für einen Beitrag wie diesen zum Windspiele aus Papier?

Das kommt immer ein bisschen drauf an. Für das Windspiel brauchte ich in etwa eine Stunde zum Basteln. Dann bin ich ins Feld gefahren, um es zu fotografieren. Bilder bearbeiten und den Post schreiben kommen auch noch dazu und das Bedienen der sozialen Medien ist der Abschluss. Gute vier bis fünf Stunden gehen dann schnell ins Land...

Fotos: Katja / fraeulein-k-sagt-ja.de

Fotos: Katja / fraeulein-k-sagt-ja.de

Woher nimmst du dir die Zeit?

Ich arbeite sehr eng getaktet. Mit zwei kleinen Kindern ist die Arbeitszeit eh begrenzt und muss gut organisiert sein. Eine gut gepflegte To-Do-Liste und eine klare Priorisierung erleichtern die Jagd nach den Minuten.  

Ist der Druck groß, immer wieder etwas Neues und Kreatives zu machen, das viele Menschen begeistert?

Als echten Druck verspüre ich das nicht. Ich habe schon lange aufgehört zu schauen, was andere machen. Meinen Weg zu gehen ist deutlich entspannter und hebt den Blog auch von anderen ab. Unique Content heißt das Zauberwort.  

Welche Projekte stehen für dieses Jahr noch auf dem Plan? Hast du schon konkrete DIY-Ideen, warum es sich lohnt demnächst bei dir vorbei zu schauen?

Ja, es ist noch so einiges geplant, besonders, seit ich so schöne Sachen im Shop habe. Aber sorry, ich lasse euch hier nicht in die Karten schauen…

Vielen Dank für das Interview, Katja!

 

 

Lust, die 3D-Herzen für die eigene Feier nach zu basteln? Das Video erklärt wie es geht!

Über Katja
Katja Heil hat zwei Kinder, lebt in Karlsruhe und ist Bloggerin bei Fräulein K sagt Ja. Der deutschsprachige Hochzeitsblog dreht sich um alles, was das Heiraten schöner macht.