Öffnungszeiten

Mo. - Fr.10.00 - 20.00 Uhr
Samstags10.00 - 19.00 Uhr
Advents-Samstage10.00 - 20.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Zeppelinstraße 4
50667 Köln
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

Ergobag: Recycling-Ranzen bei Ortloff

Sie revolutionieren seit Kurzem den kompletten Schulranzenmarkt: ergobag-Schulrucksäcke sind der Trend in Deutschland!

2010 gründeten Oliver Steinki, Sven-Oliver Pink und Florian Michajlezko das Unternehmen ergobag in Köln und mischen seither die Branche auf. Zum einen verwenden sie Textilien für ihre Schulrucksäcke, die zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen hergestellt sind. Zum anderen haben sie verschiedene Elemente von innovativen Wanderrucksäcken übernommen. Die Rucksäcke sind deshalb besonders ergonomisch: Ein verstellbares Trägersystem zum Beispiel wächst mit dem Schulkind mit. Brust- und Beckengurte schützen und entlasten den jungen Rücken. Dabei erfüllen die ergobag-Schulrucksäcke weiterhin alle Anforderungen, die ein klassischer Schulranzen eben erfüllen muss.

Das Besondere: Dank der "Kletties" lassen sich die Schultaschen individuell umgestalten. Wer also im dritten Schuljahr keine Lust mehr auf ein "kindisches I-Dötzchen-Design" hat, kann den Ranzen-Look einfach ändern.

Ergobag, Kletties, diverse

ergobag bei Ortloff in Köln

Schon seit 2011 führen wir bei Ortloff in Köln die innovativen Produkte der Firma ergobag. Von Anfang an waren wir von den recycelten Schulrucksäcken überzeugt und arbeiten seit der ersten Stunde mit dem frischen und jungen Team von ergobag zusammen. Und das lohnt sich: Unsere kleinen und großen Kunden und Kundinnen sind begeistert! Vor allem auf unseren jährlichen Ranzenpartys sind die Jungs und Mädels von ergobag gefragte Berater.

Warum Bewegung für Kinder so wichtig ist

Die Schulranzen ergobag cubo und ergobag pack gelten als besonders ergonomisch. Schließlich sollen sie Kinder jeden Tag in Schule und Freizeit begleiten – also auch dann, wenn Kinder herumtoben. „Das Bedürfnis zu klettern, zu springen, zu schwingen, zu balancieren, mit Bällen zu spielen oder auch nicht still sitzen zu können wird Kindern mit in die Wiege gelegt“, sagt der Sport- und Bewegungswissenschaftler und Dr. Dieter Breithecker. Und diese tägliche Bewegung ist für die Kleinen besonders wichtig: „Sobald die Muskeln der Kinder aktiv sind, werden unentwegt molekulare Botenstoffe freigesetzt (u.a. Eiweißstoffe, Hormone), die den Stoffwechsel im gesamten Körper positiv beeinflussen“, so Breithecker. Sie seien bedeutend für die Neubildung und Verschaltung von Nervenzellen im Gehirn.

Schule, Hausaufgaben und dann noch Spielkonsolen und Co. – Studien belegen allerdings, dass Kinder heutzutage bis zu neun Stunden am Tag sitzen! Es ist also an den Eltern, die Entwicklung des Kindes insbesondere durch Bewegung zu fördern und sich vorbildlich zu verhalten. Außerdem: "Kinder brauchen Zeit und Raum für selbstorganisiertes Spielen und Bewegen mit anderen", erklärt Dr. Dieter Breithecker. "Sie wollen sich selbst bewegen, anstatt von anderen bewegt zu werden. Kinder sind die wahren Experten ihrer Entwicklung."

Neben ausreichender Bewegung sollte grundsätzlich natürlich darauf geachtet werden, dass Sitzmöbel, Schultasche oder Schreibtisch flexibel sind, um den Rücken zu schonen: "Es ist dringend darauf zu achten, dass diese an die Körperproportionen der Heranwachsenden angepasst werden können und dass die Sitzflächen flexibel, am besten dreidimensional bewegliche Funktionen haben", erklärt der Sport- und Bewegungswissenschaftler. Die Schulranzen von ergobag lassen sich zum Beispiel individuell anpassen und halten die Belastung auf Muskeln, Knochen und Gelenke gering.

Wenn es dann an eine weiterführende Schule geht, soll meistens ein cooler Schulrucksack her. Die Modelle von satch sind sozusagen die "großen Brüder" des ergobags! In unserem Geschäft in Köln führen wir eine große Auswahl der hippen und ergonomisch durchdachten Schulrucksäcke.

Sie haben Fragen rund um das Thema Schulranzen oder zu Verfügbarkeiten einzelner Modelle? Dann nehmen Sie unkompliziert Kontakt mit unserem Team bei Ortloff auf!